+49 (0)391 2519 06-00  |   sales@metratec.com
 Kontakt    Impressum   English Flag

RFID (Radiofrequenz-Identifikation)


Die RFID-Technologie dient der eindeutigen kontaktlosen Identifikation von Personen beziehungsweise Gegenständen über Funk. Besonders die Möglichkeit, die RFID-Chips schon aus einiger Entfernung auslesen zu lassen, stellt einen enormen Vorteil gegenüber alternativen Identifikationssystemen dar. RFID-Systeme sind heute weit verbreitet für unterschiedliche Anwendungen.

Unser Angebot an RFID-Geräten umfasst die gesamte Kette der RFID Hardware - also Reader, Multiplexer und Antennen - und bildet damit die Verbindung zwischen Transponder und Software. Dabei gibt es die meisten Produkte sowohl als Endgerät, welche primär in der Produktion und Logistik eingesetzt werden sowie als OEM Modul, die meist in andere Geräte integriert werden.

Nähere Informationen zu den jeweiligen Produkten erhalten Sie über die Produktseite. Neben Einzelkomponenten bieten wir außerdem komplette Gesamtlösungen für einzelne Industrien an. Hierzu arbeiten wir je nach Bedarf mit Partnern auf der Integrations- sowie der Softwareseite zusammen, um komplette Branchenlösungen anbieten zu können. Dazu kommen kundenspezifische Entwicklungen, wenn die existierende Technologie nicht unseren Anforderungen oder denen unserer Kunden entspricht.

Passives RFID

Der große Vorteil passiver RFID Technologien ist, dass der Transponder keine Batterie benötigt. Der Transponder wird durch das, vom Reader abgestrahlten, elektromagnetiscehn Feld versorgt. Dementsprechend besteht in der passiven RFID-Technologie die Möglichkeit, die Transponder sehr klein und kostengünstig auszulegen.

Aktuell kommen vornehmlich Kommunikationsstandards bei 13.56MHz (HF RFID), sowie bei 868MHz (UHF RFID) zum Einsatz.

Aktives RFID

Die Transponder in aktiven Systemen verfügen über eine eigene Batterie. Dadurch sind große Reichweiten bis zu hunderten Metern möglich. Die Zuverlässigkeit und Sicherheit der Kommunikation steigt ebenfalls, da aufwendigere Protkolle verwendet werden können. Zusätzlich zur reinen Identifikation können Ortungs- und Sensorfunktionen integriert werden, wie bei den metraTec Indoor-Positioning-Systemen (IPS).

In aktiven metraTec Systemen kommen vornehmlich Knoten mit Sendefrequenzen bei 2,4 GHz oder Ultrabreitband-Ortungssysteme bei 6 GHz zum Einsatz.

Alle Standards haben im Vergleich Vor- und Nachteile. Lassen Sie sich bei der Auswahl der geeigneten Technologie für Ihr Projekt beraten