IPS-Engine Software-Suite


Die IPS Engine 2.0 ist eine server-basierte Lokalisierungs-Software/ RTLS-Middleware, die permanent die Signale aller Sender in einem metraTec IPS aufzeichnet und aus den Daten die Positionen der einzelnen Sender errechnet.

Die Software gibt es in zwei Varianten: Mit Zonen-Ortung und mit XY-Ortung. In der ersten Version gibt die IPS Engine jeweils die Zone zurück, in der ein Sender zuletzt gesehen wurde. Diese Zonen können einzelne Räume sein oder auch Bereiche, z.B. Ein- und Ausgänge zu Lagerhallen oder der Umkreis um eine Arbeitsstation in der Fertigung. Die Größe einer Zone kann zwischen 2m und 30m Durchmesser liegen. Diese Art der Ortung ist auch schon bei geringem Hardware-Einsatz sehr robust. In der zweiten Version berechnet die IPS Engine aus der Signalstärke (RSSI Wert) der Sender die echten X/Y-Koordinaten im Raum. Je nach Umfeld ist so eine Genauigkeit von bis zu +-2m realistisch, wobei die meisten Anwendungen mit +-4m auskommen. Allerdings wird hierfür auch ein engeres Netz an Empfängern benötigt und die Anforderungen an den Server steigen ebenfalls.

Das Ergebnis der Lokalisierung gibt die IPS Engine über ein XML-Interface nach ISO 24730-1 an andere Systeme (z.B. ein ERP-System oder eine Visualisierung) weiter. Durch den Einsatz der standardisierten Schnittstelle, die auch von anderen RTLS-Herstellern unterstützt wird, erhalten Sie ein 100% kompatibles System mit hoher Investitionssicherheit. Parallel können die Daten auch in eine Datenbank geschrieben werden, wobei derzeit PostgreSQL, MySQL und IBM AS/400 unterstützt werden.

Die Konfiguration und Status-Kontrolle der gesamten IPS-Infrastruktur erfolgt über eine integrierte Web-Oberfläche. Mit Hilfe dieses Dashboards kann der Zustand der Hardware auch aus der Ferne auf einen Blick überprüft werden. Zusätzlich erlaubt die Oberfläche eine einfache Konfiguration der Hardware und einen schnellen Zugriff auf die Log-Dateien des Systems, was bei der Installation und Erweiterung des Systems viel Zeit sparen kann. Die IPS Engine 2.0 ist für Server mit Windows, Linux oder MacOS verfügbar.

PS: Wenn Sie als Software-Anbieter lieber eine eigene Anwendung schreiben möchten, können Sie auch direkt auf unsere Hardware zurückgreifen. Die Kommunikation zwischen den einzelnen Komponenten des metraTec IPS erfolgt über ein offenes ASCII Protokoll, das wir Ihnen auf Wunsch kostenlos zur Verfügung stellen.

Highlights
  • Interface nach ISO 24730-1
  • Konfiguration über Web-GUI
  • Schreibt alternativ in Datenbank