Intelligentes Holz - RFID in der Rundholzlogistik


Im Forschungsprojekt "Intelligentes Holz" geht es um die Optimierung der Supply Chain in der Holzlogistik, wobei der Fokus nicht auf Einzelhölzer, sondern Massenholzsortimente gelegt wird. Die Grundidee ist, Industrieholz mit geeigneten RFID Transpondern zu markieren, um so die Lieferkette vom Einschlag bis zum Sägewerk transparenter zu gestalten, Schwund zu verringern und Zahlungen zeitnäher zu ermöglichen. dabei sind eine Vielzahl von Problemstellungen zu klären - angefangen bei geeigneten RFID Transpondern bis hin zu Fragen der IT und der Organisation an sich. Das Konsortium umfasst zwei Fraunhofer-Institute (IFF & IZM), mehrere Software-Anbieter sowie diverse Unternehmen der Holzindustrie.

Die Aufgabe von metraTec in diesem Projekt besteht in der Entwicklung einer geeigneten Lesetechnologie, mit der große Mengen an markierten Baumstämmen in einem Durchgang ausgelesen werden können. Dies soll mit Hilfe eines großen UHF-Gates realisiert werden, durch das ganze LKW samt Anhänger fahren können.

Das Projekt wurde 2008 gestartet und lief bis Februar 2011. Finanziert wurde es aus Mitteln des Bundesamt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) mit Kofinanzierung durch das Bundesministerium für Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz (BMELV).

Weiterführende Informationen zu dem Projekt finden Sie auf der Projekthomepage unter http://www.intelligentes-holz.iff.fraunhofer.de/